Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung ihrer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

mehr erfahren

akzeptieren

Sicherheitstrennstation STS N-FL 15 -125 

 

Logo Lem Von Beginn an auf den richtigen Partner setzten wenn es um Löschwassertechnik geht.
 STS N FL 1 300x300  Nach DIN 14463 Teil 1 für Löschwasseranlagen nach DIN 14462
 

Die Sicherheitstrennstation STS N-FL besteht aus einer Drucker- höhungsanlage als Einpumpenanlage und einem Vorlagebehälter. Die Anlage wird auf zwei Paletten vormontiert geliefert. Der Einlauf der Sicherheitstrennstation entspricht der EN 1717. Der Überlauf des Vorlagebehälters entspricht der DIN 13077 und ist mit einem Auffangkasten mit integriertem Anschluss für die Entwässerungs- leitung in DN 150 ausgestattet. Der regelmäßige Wasseraustausch (Spülung) in der Zuleitung erfolgt durch den Motorkugelhahn der Nachspeisung. Die Dauer, Uhrzeit und der Wochentag für die Spülung sind in der Steuereinrichtung frei wählbar.

Vorteile
Der Vorteil der Sicherheitstrennstation besteht darin, dass sie bereits einsatzfertig auf der Baustelle angeliefert wird. Es muss lediglich die Versorgungsleitung zum Befüllen an die Befülleinrichtung und die Löschwasserleitung an den Abgang der Druckerhöhungsanlage angeschlossen werden. Weiterhin ist der Stromanschluss an den Schaltkasten zu verlegen und anzuschließen.
Damit sind die erforderlichen Arbeiten erledigt. Bauseitig sind die Anschlüsse für den Motorkugelhahn und den Vordrucktransmitter herzustellen. Die Anschlussleitungen sind in der Lieferung enthalten. Auch der Behälter ist bereits mit der Druckerhöhungsanlage verbunden.

Fakten

  • Sicherheitstrennstation für direkten Anschluss an das öffentliche Trinkwassernetz
  • Vorlagebehälter nach DIN 1988-600
  • Überlauf nach DIN EN 13077
  • Nachspeiseeinrichtung mit freiem Auslauf nach EN 1717
  • Die Abmessungen der Kompaktanlage betragen ca. 800 x 1600 x 1820 mm
  • Der Einlauf der Sicherheitstrennstation entspricht der EN 1717
  • Der Überlauf des Vorlagebehälters entspricht der DIN 13077 und ist mit einem Auffangkasten mit integriertem Anschluss für die Entwässerungsleitung in DN 150
  • Die Zuleitung wird gemäß DIN 1988-600 automatisch gespült
  • Anschlussfertige Anlage
  • Fremdeinspeisung möglich
  • Bestehende Anlagen können ohne aufwendige Veränderung der Rohrleitung umgerüstet werden.

Anwendungsgebiete
Die Kompaktdruckerhöhungsanlage STS N-FL wurde ursprünglich für die Nachrüstung in vorhandenen Löschwasseranlagen „Nass“ zur Trennung der Lösch- und der Trinkwasserleitung entwickelt.
Durch die Neuauflage der DIN 14462 im September 2012 erweiterte sich das Anwendungsgebiet auch auf neu zu errichtende Anlagen. Durch die kompakte Bauweise und die Vorinstallation der einzelnen Komponenten ist eine effiziente, leicht zu installierende und für den Bauherren kostengünstigere Alternative entstanden.

Sicherheitsstromversorgung
Da es sich bei diesen Anlagen gem. Baurecht um sicherheitsrelevante Anlagen handelt, ist der Funktionserhalt für diese Anlagen sicherzustellen. Die Sicherheitsstromversorgung kann z. B. über eine zusätzliche gesicherte Einspeisung durch das Energieversorgungs- unternehmen erfolgen. Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz eines Notstromaggregates. Ist die Anlage unterhalb der Entwässerungs- ebene installiert, so sind die Förderpumpen für den Abtransport der anfallenden Wassermengen aus Überlauf und Spülung ebenfalls an die Sicherheitsstromversorgung anzuschließen.

Online bookmaker Romenia betwin365.webs.com