Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung ihrer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

mehr erfahren

akzeptieren

Brandschutztüren u. -tore T/T

Brandschutztüren spielen eine wichtige Rolle im vorbeugenden Brandschutz.

Jelwen logo   Hörmann logo     
  Teckentrup        novoferm logo

Die in der Regel selbstschließenden Türen sollen in erster Linie Öffnungen in oder Wänden gegen den Durchtritt von Feuer sichern. In den Vorschriften für Brandschutztüren sind Planung, Einbau und Betrieb detailliert festgelegt.

Im Allgemeinen werden Feuerschutzabschlüsse, wie z.B. Brand- schutztüren  in Öffnungen von Trennwänden und Brandwänden gefordert. Zur Unterteilung von mehr als 30 m langen Fluren müssen beispielsweise Rauchschutztüren eingesetzt werden. Brandschutz- fenster erfordern ebenfalls spezielle Konstruktionen.

 Bauordnungen und Sonderbauvorschriften beachten

Wo Feuerschutzabschlüsse einzubauen sind, ist in den jeweils Bauordnungen bzw. den jeweils gültigen Sonderbauvorschriften geregelt. In Deutschland und Österreich hat jedes Land diesbezüglich eine eigene Bauordnung.

Türen, die aus Gründen des Brandschutzes Anforderungen erfüllen müssen, werden umgangssprachlich, aber auch auf Rettungsweg-Schildern, als Brandschutztüren bezeichnet. Der Begriff Brandschutz- tür ist weder genormt noch sagt er etwas Konkretes über die Leistungsfähigkeit einer Tür im Brandfall aus.

Damit die Anforderungen an Brandschutztüren und ihr Verhalten im Brandfall deutlich werden, unterscheidet man Türen bauordnungs- rechtlich wie folgt:

  • Dicht schließende Türen
  • Rauchschutztüren
  • Feuerschutztüren                                    
  • Fahrschachttüren
  • Brandschutztüren in Rettungswegen
  • Türen mit Wärme- und Schallschutzanforderungen
  • Türen ohne Anforderungen an den Brand-, Schall- und Wärmeschutz

Wartung und Instandhaltung
von
Brandschutztüren

Die Hersteller von Türen müssen für ihre Produkte in Wartungs- anleitungen angeben, welche Arbeiten auszuführen sind. Damit ist sichergestellt, dass die eingebauten Türen auch nach längerer Nutzung ihre Aufgabe erfüllen und die an sie ggf. gestellten Anforderungen erfüllen. In den Wartungsanleitungen muss z.B. angegeben werden, wie Schlösser und Türschließmittel gewartet oder wie Dichtungen ausgetauscht werden. Die Betreiber von Gebäuden müssen sicherstellen, dass Wartungen an Türen als Element der bauordnungsrechtlich geforderten ordnungsgemäßen Instandhaltung regelmäßig ausgeführt werden.

 

Für eine individuelle Beratung nutzen Sie bitte unseren

Call Back Service

 

Online bookmaker Romenia betwin365.webs.com