Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung ihrer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

mehr erfahren

akzeptieren

"Wandhydranten Typ F und S"

Bei der Unterweisung kommt es darauf an dem Teilnehmer die Sicherheit zu vermitteln, dass der jeweilige Wandhydrant eine unerschöpflich Löschquelle darstellt und bei richtiger Anwendung eine hilfreiche Unterstützung zum Feuerlöschgerät sein kann.

 IMG_0380.JPG

jedoch bei falscher Handhabung einige Risiken birgt
21042010003.jpg    21042010001
Hier wurde zuerst das Handrad aufgedreht bevor laut  Bedienungsanleitung der Flachschlauch C erst vollständig von der Haspel abgerollt wurde.

 

 

Wandhydrant Typ S

mit formbeständigem Schlauch

nur für Selbsthilfekräfte vorgesehen!

WHY S

Selbsthilfe-Wandhydranten Typ S nach DIN 14461-1 mit Schlauchhaspeln nach DIN EN 671-1
zum direkten Anschluss an Trinkwasserleitungen gemäß DIN 1988-6

======================================================

Wandhydrant Typ F

mit formbeständigem Schlauch

für Selbsthilfekräfte & Feuerwehr vorgesehen!

WHY F

Wandhydranten mit formstabilem Schlauch, Typ F mit Schlauchhaspeln nach DIN EN 671-1
zum Anschluss an Löschwasserleitungen „nass“ oder „nass/trocken“ nach DIN 14462 bzw. DIN 1988-6
======================================================

Wandhydrant Typ F

mit Flachschlauch C

für Selbsthilfekräfte & Feuerwehr vorgesehen!

WHY F F
Wandhydranten mit Flachschlauch
zum Anschluss an Löschwasserleitungen „nass“ oder „nass/trocken“ nach DIN 1988-6 / DIN 14462-1

 

 

 

 

 

Online bookmaker Romenia betwin365.webs.com